Leistungsssport 5/2018

Im Brennpunkt

Krafttraining im Nachwuchs­leistungssport – Handlungsempfehlungen

Die Initialzündung für eine umfassende Bearbeitung der für alle Sportarten und Disziplinen relevanten Thematik „Krafttraining im Nachwuchsleistungssport“ erfolgte mit unserer Leistungssport-Ausgabe 2/2015. Der Sprecher der KINGS-Studie, Urs Granacher, stellte die konzeptionellen Rahmenbedingungen dieses für Sportwissenschaft und -praxis wegweisenden Forschungsvorhabens vor. In der Ausgabe 6/2016 wurde eine umfassende Zwischenbilanz der KINGS-Studie gezogen. Mit diesem Beitrag folgt nun ein abschließender Akzent, wobei die bisherige nationale Sichtweise um eine internationale Perspektive erweitert wird. Zum Schwerpunkt gehören die folgenden Beiträge:

• Neil Armstrong: Entwicklung von Nachwuchs­leistungssportlern • Rhodri S. Lloyd: Das motorische Entwick­lungsmodell nach Lloyd – Ein Update • Jon Oliver: Risikoreduktion für maximale Erfolge • Fridolin Zinke/Olaf Prieske/Martijn Gäbler/Urs Granacher: Krafttraining im Nachwuchs­leistungssport • David G. Behm: Effektive Gestaltung des Kraft­trainings mit Kindern und Jugendlichen • Adamantios Arampatzis/Sebastian Bohm/Falk Mersmann: Individualisierte Trainings­steuerung durch differenzierte Muskel-Sehnen-Diagnostik • Thomas Steidten/Christian Puta/Brunhild Gabriel/Rico May/Michael Kellmann/Urs Granacher/Holger H. W. Gabriel: Belastungsinduzierte ­immunologische Stress­reaktion – How much is too much? • Holger H. W. Gabriel/Christian Puta: Leistung in Gesundheit – Risiken und Ressourcen • Christian Puta/ Holger H. W. Gabriel/Adamantios Arampatzis/Urs Granacher: Fazit des KINGS-Symposiums 2018 – Evidenz – Wissen – Handlungsempfehlungen

  • Schlagwörter: Nachwuchsleistungssport – Krafttraining – Handlungsempfehlungen

Trainerforum

Trainerakademie – eine Standortbestimmung

  • Lutz Nordmann:
  • Der Beitrag skizziert Schwerpunkte und Leitlinien der Arbeit der Trainerakademie Köln des DOSB. Ihre nationale wie internationale Vernetzung wird ebenso dargestellt wie ausgewählte konzeptionelle Ansätze und Befunde zu Gegebenheiten und Erwartungen der Trainer an ihre Ausbildung. Die grundlegenden Prinzipien, die die Trainerakademie mit ihren Aus- und Fortbildungsangeboten verfolgt, werden herausgearbeitet und ihre ausbildungsmethodische Akzentsetzungen im Spannungsfeld von Wissen, Kompetenz, Können und erfolgreicher Trainertätigkeit vorgestellt.

  • Schlagwörter: Trainerausbildung – Diplom-Trainer – Fortbildung – Trainerkompetenz


Trainerforum

„Wir können nur gemeinsam erfolgreich sein!“

Interview mit Boris Obergföll, Bundestrainer Speerwerfen im Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) und Heimtrainer von Weltmeister Johannes Vetter

  • Eva Pfaff:

In dieser Rubrik wird das Aufgabenspektrum des Trainers im Nachwuchs- und Hochleistungsbereich thematisiert. Es geht um Fragen der Trainings- und Wettkampfplanung, -durchführung, -aus­­­wertung und -steuerung. Boris Obergföll gewährt Einblicke in den Trainingsalltag der Speerwerfer und seine Arbeit im DLV.

  • Schlagwörter: Training – Wettkampf – Speerwerfen

In eigener Sache

Sportmedizinische Betreuung bei den Olympischen Winterspielen 2018

  • Bernd Wolfarth/Christian Schneider/Stefan Schwarz/Sydney Plewinski/Julia Franke/Olav Spahl:
  • Das Sportmedizin-Team gewährleistete einen sehr guten Gesundheitsstatus im Team D als Voraussetzung für das erfolgreiche Abschneiden in Pyeongchang. Aufgrund der sehr kalten Temperaturen stand die Infektionsprophylaxe anfangs im Mittelpunkt. Der DOSB hatte frühzeitig einen Aktivitätsplan zur Verhinderung von Doping im Team D eta­bliert, während der Spiele behielten die Aktiven ihren Testpoolstatus. Erstmalig hatte das IOC bei Winterspielen in Wettkampf- und in Trainingskontrollen unterschieden.

  • Schlagwörter: Olympische Winterspiele – Gesundheitsstatus – Doping– Betreuung, medizinische


Sportsoziologie

„Hör auf dein Herz!“

Die Nationalmannschaftsfrage als identifikato­rische Herausforderung für Junioren-Fußball­spieler mit Migrationshintergrund?

  • Klaus Seiberth/Ansgar Thiel/Emin Birinci:

Der Beitrag rekonstruiert die Gründe für die Wahl einer Nationalmannschaft aus der Perspektive junger Spieler mit Migrationshintergrund und klärt, wie die Verbundenheit mit einem Land mit der Wahl der Nationalmannschaft zusammenhängt. Die Datengrundlage liefert eine Studie, im Rahmen derer leitfadengestützte Experteninterviews und biografische Mappings mit aktuellen und ehemaligen Junioren-Nationalspielern mit türkischem Migrationshintergrund durchgeführt wurden.

  • Schlagwörter: Migrationshintergrund – Integration – Nationalspieler