Themen 6/2020

  • Im Brennpunkt: „Sie geht nie hin und sagt: ‚Das war okay, jetzt hören wir auf.‘“
  • Duale Karriere: Die Förderung aus Sicht der Deutschen Sporthilfe, der Bundeswehr, der Bundes- und Landespolizeien – ein Update
  • Trainingslehre: Frühspezialisierung vs. multisportive Ausbildung

Leistungssport 6/2020

Editorial

Einführung in den Themenschwerpunkt und Ausblick auf 2021

  • Antje Hoffmann/Helmut Nickel/Alexandra Schek:
  • Bereits vor zwei Olympiazyklen (Beilage in Leistungssport 1/2012) haben wir uns dem Themenfeld der dualen Karriere gestellt und relevanten Partnern eine Plattform für die Präsentation ihrer Konzeptionen geboten. Mit dieser Ausgabe knüpfen wir daran an, denn seitdem haben sich gravierende Entwicklungen vollzogen.

  • Schlagwörter: Karriere, duale – Deutsche Sporthilfe – Bundeswehr-Spitzensportförderung – Bundespolizei – Landespolizeien – Alba Berlin


Duale Karriere

„An einer normalen Schule versteht kaum einer, was man da macht.“

  • Gunter Straub/Andrea Herzog/Marion Mendel/Felix Michel:
  • Der Wettbewerb „Eliteschüler des Sports“ wird alljährlich für die Schülerinnen und Schüler der Eliteschulen des Sports ausgeschrieben. Aufgrund ihrer herausragenden schulischen und sportlichen Leistungen wurde die amtierende Weltmeisterin im Kanuslalom, Andrea Herzog, im vergangenen Januar zur Deutschlands „Eliteschülerin des Jahres 2019“ gekürt. Zusammen mit ihrem Heim- und Bundestrainer sowie ihrer Laufbahnberaterin werden Einblicke gegeben, wie die duale Karriere in Sport und Schule gelingen kann.
  • Schlagwörter: Eliteschulen des Sports – Kanu­slalom – Karriere, duale

Duale Karriere

Förderung der beruflichen und ­persönlichen Entwicklung durch die Deutsche Sporthilfe

  • Thomas Gutekunst:
  • Seit 1967 begleitet die Deutsche Sporthilfe Nachwuchs- und Spitzensportlerinnen und -sportler auf dem Weg in die Weltspitze. Bislang wurden mehr als 53.000 Athleten aus über 50 Sportarten mit rund 500 Millionen Euro an Fördermitteln zur bestmöglichen Ausübung von sportlichen Spitzenleistungen sowie zur schulischen bzw. beruflichen und persönlichen Entwicklung unterstützt. Sie gewannen 261 Goldmedaillen bei Olympischen Spielen sowie 345-mal Gold bei den Paralympics.
  • Schlagwörter: Deutsche Sporthilfe – Sportförderung – Karriere, duale

Duale Karriere

Duale Karriere bei der Bundeswehr

  • Andreas Hahn/Jochen Zinner/Kristin Schönherr:
  • Die Vereinbarkeit von Sport und beruflicher Karriere wird bei der Spitzensportförderung der Bundeswehr – die in diesem Jahr das 50-jährige Jubiläum dieses Erfolgsmodells feiert – weiterentwickelt und vorangetrieben. Mit einem eigens für Spitzensportler eingerichteten Bacherlor-Studiengang „Sport und angewandte Trainingswissenschaft“ an der DHSG werden neue Türen geöffnet.
  • Schlagwörter: Bundeswehr – Sportförderung – Karriere, duale

Duale Karriere

Spitzensport und Bundespolizei – ­eine ideale Kombination

  • Jochen Maron

Landespolizeiprojekte zur Spitzensportförderung

  • Christoph Zinner/Frank Ebert/Bernd Brückmann:
  • Ohne Vernachlässigung der beruflichen Karriere erfordert Spitzensport mit Zielrichtung Weltklasseniveau besondere Rahmenbedingungen. Diese werden – seit mehr als drei Jahrzehnten – von der Bundespolizei bereitgestellt. Mit adäquaten Fördermöglichkeiten – nachfolgend exemplarisch am Beispiel Hessens dargestellt – haben die Landespolizeien nachgezogen.
  • Schlagwörter: Bundespolizei – Landespolizei – Sportförderung – Karriere, duale

Duale Karriere

Duale Karriere – Das Modell ALBA BERLIN

  • Leonard Brandbeck:
  • Der 23-jährige Basketballer Tim Schneider berichtet über die Erfahrungen seines vierten und letzten Studienjahrs am ALBA BERLIN College – dem weltweit einzigartigen Studienprogramm, das der Klub 2016 in Kooperation mit der University of Europe for Applied Sciences ins Leben gerufen hat, um aktiven Leistungssportlern und Sportbegeisterten die Chance zu geben, gleichzeitig zu studieren und ihrer Leidenschaft nachzugehen.
  • Schlagwörter: Karriere, duale

Trainers Digest

Duale Karriere in den USA – Internationale dual career – Europäische dual career

  • Arnd Krüger

Trainingswissenschaft und -lehre

Gemeinsam groß werden

Projekte 2020/21 des IAT zur wissenschaftlichen Unterstützung des Nachwuchsleistungssports

  • Antje Hoffmann/Stefan Arenz/Adrian Waldmann:
  • Eine wichtige Voraussetzung für langfristige Erfolge im Spitzensport ist die systematische und wissenschaftlich fundierte Talentförderung. Im Zusammenhang damit wird in einem ersten Überblick den Fragen nachgegangen, wie die Arbeitsweise in den IAT-Nachwuchsprojekten aussieht, wer die Ideen und Fragestellungen einbringt, welche Lösungen und Ergebnisse entstehen sollen und wie methodisch vorgegangen wird.
  • Schlagwörter: Nachwuchsleistungssport – Talentförderung – IAT-Projekte

Trainingswissenschaft und –lehre

Frühspezialisierung vs. multi­sportive Ausbildung

Modelle der körperlichen Leistungsfähigkeit im Nachwuchsleistungssport

  • Urs Granacher/Jonas Höhne/Christian Puta/Dirk Büsch:
  • Das Ziel des vorliegenden Überblicksartikels ist es, drei international verbreitete, weitgehend empirisch fundierte Modelle der körperlichen Leistungsentwicklung zu beschreiben und zu diskutieren, um das Modell des langfristigen Leistungsaufbaus des Deutschen Olympischen Sportbundes zu konkretisieren und Impulse für eine Weiterentwicklung zu geben.
  • Schlagwörter: Nachwuchsleistungssport – ­Leistungsaufbau, langfristiger – Diversifikation – Frühspezialisierung

Sportpsychologie

Psychologische Tests in der leichtathletischen Talentdiagnostik

Ergebnisse einer Wissenschaft-Praxis-Kooperation

  • Andreas Lau/Michael Gutmann/Jörg Peter/Juliane Wulff:
  • Im Rahmen einer Forschungskooperation wurde ein Konzept zur psychologischen Talentdiagnostik im Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) für den Bundesnachwuchskader 2 entwickelt und in einer empirischen Studie überprüft. Dazu wurden in ­einem Zeitraum von vier Jahren insgesamt vier Messeinsätze bei zentralen Nachwuchskadermaßnahmen der U16 vorgenommen.
  • Schlagwörter: Talentdiagnostik – Tests, psychologische – Leichtathletik

Aus der Praxis

Die ZEZ-Methode als spielerorien­tierter Vermittlungsansatz im ­Leistungssport

  • Julia Brinkschröder:
  • Erste Anwendungen eines spielerorientieren Vermittlungsansatzes in der Praxis des Nachwuchsleistungssports haben zu vielversprechenden Ergebnissen geführt. Hierbei geht es um die Herausforderung der Spielsportarten, mutige, kreative und widerstandsfähige Spielerpersönlichkeiten auszubilden und ihnen gleichzeitig die notwendigen technischen und taktischen Voraussetzungen für Leistungen auf Spitzenniveau zu vermitteln.
  • Schlagwörter: Vermittlungskonzept – Spieler­orientierung – Resilienz – Autonomie – Kreativität

Vision Trainer

Trainer*in-Projekte realisieren – Impulse für TrainerInSportdeutschland setzen

Themenschwerpunkt Trainerbildung und -gewinnung

  • Dominic Ullrich/Eva Zehnder:
  • Die Trainerin-Projekte bilden das Kernstück des 2019 gestarteten Projektes TrainerInSportdeutschland. In den insgesamt 20 geförderten Projekten stehen unterschiedliche Themenschwerpunkte im Mittelpunkt, um sich der Vision Trainerin 2026 zu nähern. In diesem Heft werden fünf Projekte mit dem Themenschwerpunkt Trainerbildung und -gewinnung vorgestellt.
  • Schlagwörter: Sportdeutschland – Vision Trainer – Trainerbildung/-gewinnung